formats

Reports BTCTRNS1 und BTCTRNS2 zum Ausplanen und wieder Einplanen von Batchjobs

Bei verschiedenen Tätigkeiten am SAP-System, wie z.B. bei Updates, Upgrades oder auch Systemkopien,wird von SAP empfohlen, die freigegebenen Batchjobs auszuplanen.
Dies kann man natürlich rein manuell über die Transaktion SM37 machen, doch bei zunehmender Zahl von Batchjobs, ist dieses Vorgehen nicht empfehlenswert, da viel zu aufwendig. Für diesen Fall hat SAP zwei Reports zur Verfügung gestellt (siehe SAP Hinweis 37425), nämlich den Report BTCTRNS1 zum Ausplanen der Batchjobs und den Report BTCTRNS2 zum wieder Einplanen der Batchjobs nach Durchführung der Systemtätigkeiten. Der erste Report, setzt alle – vom SAP-Systen nicht benötigten – Batchjobs auf den nicht-standard Status Z („freigegeben/suspendiert“). Dadurch können die Batchjobs nicht loslaufen, aber auch nicht mehr über die SM37 verwaltet werden. Batchjobs, welche vom SAP-System benötigt werden, wie vorallem RDDIMPDP, werden vom Report ausgespart. So ist sichergestellt, dass ein SAP-Upgrade durchläuft und nicht durch plötzlich anlaufende Batchjobs gestört wird. Der zweite Report, BTCTRNS2, setzt die Status der vorher veränderten Batchjobs wieder auf den Status „freigegeben“ zurück. Sie werden jetzt auch wieder in der SM37 mit diesem Status angezeigt und sind dort auch verwaltbar.

Vorsicht: Die zeitlich fälligen Batchjobs laufen nach Ausführung des Reports, BTCTRNS2, sofort los. Dies könnte unter Umständen zu Performanceproblemen oder ungewollten Aktivitäten im System, wie z. B. automatisches Importieren von Transportaufträgen, führen.

Home SAP Basis Administration AS ABAP Reports BTCTRNS1 und BTCTRNS2 zum Ausplanen und wieder Einplanen von Batchjobs